Mein Name ist Anita, auch Chabi genannt.

Ich bin Bloggerin, Künstlerin und Psychologin.

Eine Kleinikgkeit über mich

Geboren bin ich 1986 im Land der Frühaufsteher – Sachsen-Anhalt. Als Dorfmädchen trieb ich mich lieber im Wald herum, als in den feinen Läden shoppen zu gehen. Natur, Tiere und gute Musik – Das liebe ich!

Zudem bin ich ein äußerst neugieriger Mensch. Was mache ich als neugieriger Mensch? Ich probiere viele Dinge aus: Gälisch lernen, Geige/Klavier spielen, Phytotherapie, Meditationstechniken, Glaubenssysteme, Informatik und natürlich das Zeichnen/Malen. Bloggen ist eine neue Leidenschaft.

Ich und die Psychologie

Das Leben ist kurios, voller Prüfungen und neuen Wegen. Als Psychotherapeutin wollte ich diese kuriosen Lebensthemen verstehen lernen. Warum handelt, denkt oder fühlt ein Mensch so, wie er es tut. Nach dem Psychologiestudium und der Ausbildung zur Psychotherapeutin, bin ich der Antwort etwas näher gerückt.

Sich den Tiefen der eigenen Psyche zu widmen, erfordert eine Portion Mut, Zuversicht und einen stabilen Strohhalm. Als mein Leben wackelte, brauchte ich diesen eisernen Strohhalm. Ich fand ihn im Zeichnen wieder.

Was mir das Zeichnen bisher brachte und dir bringen kann:

  • innere Balance und Ruhe
  • etwas Eigenes erschaffen
  • Sich auf andere Weise ausdrücken (Worte können nicht alles erklären)

Ob Malerei (Acryl, Öl), Zeichnen (Graphit, Kuli, Buntstifte, Kohle, Digital) oder Fotografie….Ich liebe es mich kreativ auszudrücken und die wohltuende Wirkung zu spüren.

Auf dieser Homepage liegt der Fokus auf der realistischen und kreativen Kunst. Wenn der Wunsch besteht, kann ich Exkurse in andere Kunstbereiche erstellen.

Die handwerklichen Voraussetzungen lerne ich gemäß Stephen King´s Zitat:

„Vor dem eigenen Schaffen stand das Imitieren.“

In der Galerie kannst du mein Herz und Blut betrachten.

Was bedeutet der Name Chabi?

Vor vielen Jahren faszinierte mich die Ägyptologie (beinahe wäre ein Studium daraus geworden). Die Faszination ging so weit, dass ich eine Zeitlang Hieroglyphen lernte.

Eine Hieroglyphe lautete „Chabas“, welche sich aus „Cha“ (eintausend), „Ba“ (ist) und „S“ (ihre Seele) zusammensetzte. In diesem schönen Namen wurde die Seele der Himmelsgöttin beschrieben (siehe hierzu das Buch von Christian Jacq „Sag´s mit Hieroglyphen“).

In einem Forum gab ich mir diesen Namen. Dort lernte ich meine beste Freundin kennen, welche damals ebenfalls in Hamburg lebte. Statt „Anita“ nutzte sie lieber meinen Namen aus dem Forum. Der Name „Chabas“ brannte sich ein.

Chabi ist die Koseform.

Was du von mir erwarten kannst:

  • Authentizität

    Ehrliche Worte und Bilder. Hier ist nichts beschönigt. Du erlebst mich so, wie ich bin, mit meinen Fehlern und Ansichten.

  • Hingabe

    Mein Wissensdurst und meine Fantasie sind grenzenlos. Hier gebe ich den beiden einen Rahmen und eine Struktur.

  • Motivation

    Ich will dich anspornen und durch die vielfältigen Möglichkeiten begeistern. Fangen wir am besten jetzt an!

  • Ganzheitlichkeit

    Ich betrachte die Erfolge und Niederlagen, der Spaß an der Tätigkeit sowie die auftauchenden Probleme. Frust und Freude liegen eng beieinander.

  • Handwerk

    Ein Schlüssel-Schloss-Prinzip, um Ideen zu realisieren. Ich probiere Techniken und Materialien aus. Du wirst darüber umfassend informiert. Übungen werden dir helfen, dein Potential auszuschöpfen.

Hier ein wichtiger Hinweis:

Ich werde in diesem Blog Aspekte von psychischen Störungen einfließen lassen. Dies ersetzt keine Behandlung durch einen Ärztlichen/psychologischen Psychotherapeuten oder Heilpraktiker für Psychotherapie bei dir vor Ort!